Die Theatergruppe Galerie Pieterlen

spielte im Haus zum Himmel,  Alte Landstrasse 10, Pieterlen

Holzers Peepshow

von Markus Köbeli

Regie: Reto Lang

 

Zum Stück

 „Die wei luege wie’s isch. Wül’s da no isch, wie’s isch. Das isch es.“

Die Bauernfamilie Holzer hat Existenzsorgen. Die Landwirtschaft rentiert nicht mehr. Der Skilift, der dem Vater einen Nebenverdienst sicherte, wird automatisiert. Weil ihr Hof zwischen der Berg- und Talstation liegt, können Holzers vom Tourismus auch nicht profitieren. So entsteht die Idee, den Touristen mit einer Peepshow einwenig Geld abzuluchsen. Durch einen Geldeinwurf geht der Vorhang auf und gibt den Blick in die Stube und die vermeintlich heile Welt der Familie Holzer frei.

Durch sprühenden Witz und mit sarkastischem Humor bringt Markus Köbeli, der Autor des Stückes, das Publikum trotz dem ernsthaften Thema immer wieder zum Schmunzeln und zum Lachen.

Trailer zu "Holzers Peepshow"
PeepShow_fertig.mp4
MP3 Audio Datei 68.6 MB

AKTUELL